»Steinkohle-Aus bis 2020«

Zivilgesellschaft | 26. Mai, Schleusenufer, 11.05 Uhr: »Grün!« rufen Mitfahrer*innen auf dem Deck und behalten die Ampel der Schleuse im Blick. »Musik aus!« fordert jemand vom Bootsdach aus. Vor zwei Stunden hatte sich die Gruppe an der Anlegestelle in der Rummelsburger Bucht getroffen. Nun soll die Fahrt auf der Unkraut weitergehen – doch der Motor springt nicht an.

Zwei Konstrukteure des Floßes und Mitglieder des Kollektivs suchen nach der Pannenursache. Sie holen schnell Werkzeug und nehmen die Verschalung des Außenbordmotors ab. Die fünfzehn Gäste an Bord unterhalten oder sonnen sich. Der DJ legt Musik auf. »I hope you like jammin’«, tönt Bob Marley aus den Boxen. Photovoltaikmodule auf dem Floßdach liefern den benötigten Strom. Das Ausflugsziel ist der Nordhafen, um dort für einen Ausstieg aus der Steinkohle bis 2020 zu demonstrieren. Dazu hatten das Bündnis Kohleausstieg Berlin und weitere Organisationen aufgerufen. Das Demobündnis hatte 2016 und 2017 ähnliche Aktionen realisiert.

Die Heizkraftwerke, die in der Hauptstadt im Einsatz sind – Moabit, Reuter und Reuter West – nutzen Steinkohle. Vor einem Jahr hatte Vattenfall am Kraftwerk Klingenberg den Betrieb von Braunkohle auf Erdgas umgestellt.

Nach einer Stunde hat das Warten ein Ende – ein Teammitglied schaltet den Motor an, das Floß an Steuerbord weicht zur Seite und die Unkraut gleitet den Landwehrkanal entlang. Fußgänger*innen blicken auf den großen Kohleausstiegsbanner am Bug, wippen zur Musik. Die Kohlekraftgegner*innen beobachten das bunte Treiben an den Marktständen am Maybachufer.

Als Crew und Passagiere der Unkraut die Fennbrücke erreichen, spielt der DJ den Queen-Song »Don’t stop me now, I’m having such a good time«. Die Brücke wirkt wie ein Verstärker, die Schallwellen erreichen den Nordhafenpark. Am Ufer und auf dutzenden Kanus und weiteren Wasserfahrzeugen sind über hundert Demonstrant*innen versammelt. Flöße und Schlauchboote nehmen weitere Fahrgäste auf. Entlang der Straße und auf dem Wasser machen sich viele Menschen auf dem Weg zur Kundgebung an der Föhrer Brücke vor dem Kraftwerk Moabit.

Sie können den Artikel bewerten und bis zu fünf Sterne vergeben:
[Total: 1 Average: 5]

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.